Die Werbeagentur im Markenbildchenweg Koblenz – Eine kurze Historie der südlichen Vorstadt

Einen passenderene Straßennamen für eine Werbeagentur gibt es eigentlich nicht. Der Markenbildchenweg in Koblenz ist der Sitz unserer Agentur – und wir bilden Marken. Doch Markenbildchen haben nicht etwa was mit Marketing und Marken zu tun. Wir haben recherchiert, um mehr über unseren Standort in Erfahrung zu bringen:

Koblenz ist eine alte Stadt – bereits vor 2000 Jahren in den Geschichtsbüchern erwähnt, hat die Siedlung an Rhein und Mosel schon einige geschichtsträchtige Ereignisse überstanden. Doch die Geschichte des Markenbildchenwegs beginnt in der nicht ganz so fernen Vergangenheit. Koblenz unterstand im 19. Jahrhundert dem Reichsrayongesetz – einer Vorgabe, die es untersagte, befestigte Gebäude innerhalb eines festgelegten Areals im Umkreis einer Festung zu errichten. Bevor die heutige Südstadt bebaut wurde, befanden sich hier nur Felder und Wiesen. An der heutigen Kreuzung Markenbildchenweg/Hohenzollernstraße entstanden in dieser Zeit zwei Heiligenhäuschen, von denen eines zum Namenspatron des Markenbildchenwegs wurde: Die Märker (Gemarkung) Bildchen und Armesünderkapelle.

By P. Kraft (Coblenz und Umgebung in Bild und Wort) [Public domain], via Wikimedia Commons

By P. Kraft (Coblenz und Umgebung in Bild und Wort) [Public domain], via Wikimedia Commons

Im 19. Jahrhundert wurden beide Häuser zu gunsten eines Kapellenneubaus abgerissen. Der Neubau (1852) wurde als Rondell geplant – was sich heute noch an den halbrunden Häuserfronten erkennen lässt. Die Markenbildchenkapelle, war seit 1890 Ziel zahlreicher Prozessionen, bis sie schließlich im zweiten Weltkrieg zerstört und zu Gunsten des stärker werdenen Verkehrs nicht wieder aufgebaut wurde.

Noch heute trägt der Markenbildchenweg diese Namen – und wir als Werbeagentur produzieren weiter Marken und Werbung.

Markenbildchenweg Gedenktafel

Erinnerungstafel an der Kreuzung Markenbildchenweg/Hohenzollernstraße in Koblenz

Related Articles